Videosprechstunde

Ab sofort können Sie auch eine  Videosprechstunde buchen.

 

Die Videosprechstunde kann eine normale Konsultation in meiner Praxis ersetzen.

Seit kurzem ist es mir  im Rahmen einer Videosprechstunde erlaubt, Rezepte, Überweisungen, Krankschreibungen etc. zu erstellen, ohne das Sie dafür in die Praxis kommen müssen.

Es ist dann auch nicht mehr nötig, daß Sie Ihre Versichertenkarte in der Praxis einlesen lassen.

 

Gilt das Angebot nur für Privatpatienten oder auch für gesetzliche Krankenversicherte?

 Das Angebot gilt für alle Patienten unabhängig vom Versichertenstatus.

 

Was kostet der Service?

Der Service ist für Patienten kostenlos.

Die Gebühren werden von den privaten oder gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

 

Gilt das Angebot auch für Neupatienten?

Das Angebot ist nicht beschränkt und gilt auch für bisher nicht bekannte Patienten aus anderen Bundesländern.

 

Welche Krankheitsbilder können im Rahmen einer Videosprechstunde behandelt werden?

Im Vordergund stehen einfache Erkrankungen , die eine Krankschreibung erforden.

Aber auch chronische Erkrankungen wie Bluthochdruck oder Schilddrüsenerkrankungen, für die Folgerezepte notwendig sind.

Auch viele psychische Erkrankungen können so behandelt werden.

Generell steht aber weiterhin die ärztliche Sorgfalt an erster Stelle.

Falls sich bei einer Beratung die Notwendigkeit einer körperlichen Untersuchung ergibt, erhalten Sie einen entsprechenden Termin.

 

Wie funktioniert die Videosprechstunde?

 

 Viomedi sendet Ihnen nach der  Anlage im System ( Meistens am Tag der Sprechstunde)

 eine Mail mit einem Link  zu, den Sie für den Log-In benötigen.

Falls Sie am Tag der Sprechstunde keine Mail von Viomedi erhalten haben,

sehen Sie bitte auch in Ihrem Spamordner nach.

 

Unter diesem Link von viomedi können Sie prüfen, ob Ihr Telefon oder Ihr Computer geeignet sind.

www.viomedi.de

 

Bitte halten Sie für die Sprechstunde  Ihre Versicherungskarte bereit.

Bei Neupatienten bitte auch einen Ausweis mit Meldeadresse